Seattle

Unter der Leitung von Abigail Brus, VP, Operations and Project Management, ist das Labor in Seattle ein dynamischer, erkenntnisorientierter Arbeitsplatz, an dem unsere erfahrenen Wissenschaftler ein umfangreiches Biomarker-Assay-Portfolio erstellen, das Stoffwechsel- und Lipid-Biomarker, Sicherheitsmarker wie das von der FDA zugelassene Panel für akute Nierenschädigung (AKI) und eine breite Palette von Immunologie- und Onkologie-Markern umfasst.

Darüber hinaus verfügen wir über umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen bioanalytische Tests, Pharmakokinetik (PK) und neutralisierende Antikörper-Assays (nAb). Das Labor hat eine Fläche von 2.400 Quadratmetern und soll bis Ende 2021 erweitert werden. Es unterzieht sich alle zwei Jahre CAP/CLIA-Inspektionen vor Ort (zuletzt 2021) und hat sich mehreren FDA-Audits unterzogen.

Das Labor in Seattle, das seit über 30 Jahren einen Standard für gleichbleibend hohe Qualität setzt, hat eine enorme Anzahl von branchenführenden Arbeiten vorgelegt: 1.500 Einzelprojekte (darunter über 450 CAP/CLIA) und über 680 Identifizierungen von Verbindungen.

Zertifizierungen: CAP/CLIA-, NYDOH- und GLP/GCP-Normen für die Bioanalytik.

Ausrüstung und Techniken

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Geräte und Techniken, die auf unseren bioanalytischen und Biomarker-Plattformen in unserem Labor am Standort Seattle eingesetzt werden.

  • MSD Quickplex
  • Singulex Erenna
  • EnVision Reader
  • Protein Simple Ella™
  • Molekulare Geräte SpectraMax
  • Roche Cobas c501, e411, e801
  • Integra ViaFlow
  • Integra AssistPlus
  • Molecular Devices VersaMax
  • BioTek Synergy H4
  • PerkinElmer Gamma-Zähler
  • MSD Sector S600
  • PerkinElmer Janus